Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 

Presse-bereich

Bleiben Sie immer up-to-date: In unserem Pressebereich finden Sie alle aktuellen Presseaussendungen und Informationen zum ÖHV-Kongress. Bildmaterial finden Sie im Downloadbereich.

Natürlich sind wir auch auf Social Media aktiv – einfach auf Facebook, Twitter oder Flickr durchscrollen.
 

Presseinfo 03.10.2018 ÖHV-Kongress 2019: #RethinkTourism

 
ÖHV (Wien): Von Sonntag bis Dienstag, 13. bis 15. Jänner 2019, lädt die ÖHV zum traditionellen Branchenhighlight ins Congress Center Villach.
„Österreichs Tourismus ist top, sich auf den Lorbeeren auszuruhen wäre aber ein Riesenfehler. Die Konkurrenz schläft nicht und es gibt keine Garantie, dass die Gesetze von heute auch morgen noch gelten. Im Gegenteil, wir müssen uns ständig neu erfinden. Die einzige Konstante in der Branche sollte der Wandel sein“, verweist Dr. Markus Gratzer, Generalsekretär der Österreichischen Hoteliervereinigung (ÖHV), auf niedrig gelegene Skigebiete, die sich neu erfinden müssen, und touristische Hot-Spots, die sehr lange sehr gut am Tourismus verdient haben und sich jetzt härtester Kritik ausgesetzt sehen: „Das sind nur zwei Beispiele von vielen. Die ganze Welt verändert sich und wir müssen da Schritt halten“, so Gratzer.

Tourismuszukunft, Nachhaltigkeit, Overtourism
Beim ÖHV-Kongress von 13. bis 15. Jänner ist das Programm: Das steht unter dem Motto #RethinkTourism. „Da werden auch unschöne Wahrheiten angesprochen, was den einen oder anderen garantiert vor den Kopf stoßen wird. Und das ist gut so. Weil wir uns nur so weiterentwickeln können“, freut sich Gratzer auf die Top-Speaker. Der belgische Trendforscher Herman Konings präsentiert die Megatrends der Branche. Unzertrennlich damit verbunden: Nachhaltigkeit. Wie der Tourismus davon profitieren kann, erklärt Sara Dolnicar, Professorin für Tourismus an der Universität Queensland, Australien. Alles andere als nachhaltig: Entwicklungen wie in Barcelona, Venedig oder Amsterdam. Was Destinationen tun können, um nicht Opfer ihres Erfolges zu werden, präsentiert Harald Pechlaner, Inhaber des Lehrstuhls Tourismus und Leiter des Zentrums für Entrepreneurship an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt in Deutschland. „Wer die Trends von morgen schon heute kennen will, sollte sich von 13. bis 15. Jänner besser nichts anderes vornehmen. Die touristische Zukunft beginnt beim ÖHV-Kongress in Villach“, so Gratzer.

Weitere Informationen zum ÖHV-Kongress 2019 in Villach finden Sie unter www.oehv-kongress.at

Kontakt:
Martin Stanits
Leiter Public Affairs & Unternehmenssprecher
T: +43 664 516 08 31
martin.stanits@oehv.at
www.oehv.at

 

Presseinfo 13.11.2018 ÖHV-Kongress 2019: Smoking trifft Dirndl

 
ÖHV (Wien): Exklusives Rahmenprogramm im Casino Velden und in der Schleppe Eventhalle Klagenfurt beim ÖHV-Kongress von 13. bis 15. Jänner 2019 in Villach.
„Das Erfolgsrezept eines gelungenen Kongresses sind Top-Speaker, spannende Locations und viel Zeit für den Austausch mit Kolleginnen und Kollegen“, streicht Dr. Markus Gratzer, Generalsekretär der Österreichischen Hoteliervereinigung (ÖHV), im Hinblick auf das Rahmenprogramm beim ÖHV-Kongress von Sonntag 13. bis Mittwoch 15. Jänner 2019 in Villach, hervor. „Los geht es diesmal im Casino Velden, wo der Satz ‚rien ne va plus‘ auf die Probe gestellt wird“, erklärt Gratzer mit einem Augenzwinkern. Neben der Versorgung des leiblichen Wohls haben die Gäste die Möglichkeit das neu gestaltete Party-Casino zu testen. Der Montag steht ganz im Zeichen der Urigkeit: gefeiert wird mit Tracht und Slowfood in der Schleppe Eventhalle in Klagenfurt. Die musikalische Untermalung liefert Lokalmatador und Schlagerstar Udo Wenders. Finale des Abends: die traditionelle ÖHV-Partner-Party. „Ob Smoking oder Dirndl, klassisch oder zünftig, da ist für alle Geschmäcker etwas dabei“, freut sich Gratzer.

Die Fachkräfte von morgen in Wort und Bild
Seit Jahren sind auch Tourismusschüler fixer Bestandteil des ÖHV-Kongresses: „Wie im Vorjahr werden die Schüler gemeinsam mit W24 TV Videos rund um das Kongress-Thema ‚RethinkTourism‘ produzieren, die anschließend vorgestellt werden“, erklärt der Generalsekretär. Unterstützt wird die Aktion diesmal exklusiv von American Express, die gemeinsam mit der ÖHV die Schüler und Begleitlehrer zum Kongress einladen.

Druckfähige Fotos finden Sie im Downloadbereich rechts.
Weitere Pressemeldungen und Bildmaterial finden Sie unter www.oehv.at/presse
 

Presseinfo 17.12.2018 Tourismus: Was denkt Österreich?

 
Die Marktforscher von MindTake stellen am ÖHV-Kongress, von 13. bis 15. Jänner in Villach, exklusiv eine neue Studie über die Tourismusgesinnung der Österreicher vor.
Wie stehen Herr und Frau Österreicher zum Tourismus? Was schätzten sie am meisten am Urlaub im eigenen Land und wie stark brummt der Wirtschaftsmotor in ihren Köpfen? „Diesen Fragen und noch vielen mehr sind wir gemeinsam mit den Marktforschern von MindTake auf den Grund gegangen. Die Ergebnisse werden den einen oder andern überraschen, soviel sei schon mal vorab verraten“, kündigt Dr. Markus Gratzer, Generalsekretär der Österreichischen Hoteliervereinigung (ÖHV), die neue Studie „#RethinkTourism – Wien denkt Österreich?“ an. Präsentiert werden die ganzen Ergebnisse bei der Eröffnung des ÖHV-Kongresses. „Nach der Analyse widmen wir uns den Herausforderungen“, so Gratzer weiter. Unter dem Titel „Palmen statt Almen?“ diskutiert Tourismusministerin Elisabeth Köstinger mit ÖHV-Präsidentin Michaela Reitterer den Status Quo und mögliche zukünftige Hürden.

Rethink food: Regionalität & Slow Food
Österreichs Kulinarik ist schon seit Jahr und Tag einer der Anziehungspunkte für Gäste aus aller Welt: „Die Qualität und Vielfalt ist einzigartig. Regionalität ist Trumpf in österreichischen Top-Hotellerie. Niemand fragt mehr nach Pangasius, wenn er einen Saibling aus dem See ums Eck bekommt“, streicht Gratzer hervor. Dem trägt auch der ÖHV-Kongress Rechnung: Food-Experte Cyriacus Schultze referiert über Genuss, Lebensmittelkultur und regionale Netzwerke, Kärnten Werbungs-Chef Christian Kresse erklärt warum Kärnten bald Österreichs erstes Slow Food Village sein wird während im Anschluss Slow Food Obfrau Barbara van Melle gemeinsam mit Hotelier und Nationalratsabgeordneten Sepp Schellhorn, Hans Royer, Obmann von Land schafft Leben, und Peter Traupmann, Geschäftsführer der Österreichischen Energieagantur diskutiert.

Kontakt:
Martin Stanits
Leiter Public Affairs | Unternehmenssprecher
T: +43 664 516 08 31
martin.stanits@oehv.at
www.oehv.at
 

Presseinfo 21.12.2018: Villach als touristisches Zentrum Österreichs

 
Von 13. bis 15. Jänner bringt der ÖHV-Kongress mehr als 600 Top-Touristiker ins Congress Center Villach. Unter dem Motto #RethinkTourism wird Tourismus neu gedacht.
Nach 10 Jahren macht der ÖHV-Kongress wieder Stopp im südlichsten Bundesland Österreichs: „Ich bin stolz, dass wir es wieder geschafft haben den Kongress nach Kärnten zu holen. Ich könnte mir keinen besseren Ort als Villach dafür vorstellen“, freut sich Hubert Koller, Landesvorsitzender der Österreichischen Hoteliervereinigung (ÖHV) in Kärnten und Gastgeber im Hotel KOLLERs am Millstätter See. Der ÖHV-Kongress unterstreicht nicht nur die touristische Bedeutung der Region, sondern ist auch ein Wertschöpfungsturbo: Villach profitiert von ca. 1.500 Nächtigungen mehr und rund 400.000 Euro zusätzlichen Einnahmen. Neben den führenden Touristikern des Landes ist die Veranstaltung auch immer Treffpunkt von Spitzenpolitik, Wirtschaft und Medien: „Es freut mich besonders, dass wir es auch dieses Jahr wieder geschafft haben unsere Tourismusministerin Elisabeth Köstinger am ÖHV-Kongress begrüßen zu dürfen“, so Koller. Gemeinsam mit ÖHV-Präsidentin Michaela Reitterer wird sie nach einer Studienpräsentation zur Tourismusgesinnung der Österreicher die zukünftigen großen Herausforderungen der Branche diskutieren.

Tourismus neu denken
Der ÖHV-Kongress steht unter dem Motto „RethinkTourism“: „Das ist eine Aufforderung an alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Scheuklappen abzulegen. Wenn wir die touristische Erfolgsgeschichte weiterschreiben wollen, dürfen wir uns nicht auf unseren Lorbeeren ausruhen. Wir müssen uns neuerfinden und zwar ständig“, streicht der ÖHV-Landesvorsitzende hervor. Auch unschöne Wahrheiten sollen angesprochen und offen diskutiert werden: Was tun beispielsweise, wenn Destinationen Opfer ihres touristischen Erfolges werden. „Das Phänomen Overtourism lässt sich nicht wegleugnen. Erst kürzlich hat die ÖHV gemeinsam mit Roland Berger dazu eine europaweite Studie präsentiert. Den Ball nehmen wir am Kongress auf und spielen ihn weiter“, erklärt Koller. Der Blick soll aber auch nach vorne gehen. Wohin entwickelt sich die Branche in den nächsten Jahren, was sind die Megatrends und was darf die heimische Hotellerie auf keinen Fall versäumen, präsentiert der belgische Trendforscher Herman Konings. Eine Entwicklung, an der sicher kein Weg vorbeiführt: Nachhaltigkeit. Die Tourismusforscherin und Universitätsprofessorin Sara Dolnicar erklärt wie der Tourismus davon profitieren kann.

Slowfood Mekka Kärnten
„Nachhaltigkeit und Kulinarik sind Pfeiler der Kärntner Kultur und Anziehungspunkte für Gäste aus aller Welt. Dem wollen wir beim Kongress auch Rechnung tragen“, streicht Koller hervor. Food-Experte Cyriacus Schultze widmet sich in seinem Vortrag den Themen Genuss, Lebensmittelkultur und regionale Netzwerke während Kärnten Werbungs-Chef Christian Kresse erklärt, warum sein Bundesland bald Österreichs erstes Slow Food Village wird. Im Anschluss diskutieren Slow Food Obfrau Barbara van Melle gemeinsam mit Hotelier und Nationalratsabgeordneten Sepp Schellhorn, Hans Royer, Obmann von Land schafft Leben, und Peter Traupmann, Geschäftsführer der Österreichischen Energieagentur.

Rahmenprogramm und Fokus auf die Jugend
Nach einem spannenden Kongresstag darf natürlich auch das leibliche Wohl und das Netzwerken nicht fehlen: „In Kärnten braucht man keine Angst haben, dass Spaß und der Austausch mit den Kolleginnen und Kollegen zu kurz kommt“, verspricht Koller mit einem Augenzwinkern. Vorzeige-Locations wie das Casino Velden oder die Schleppe Eventhalle in Klagenfurt sind Garanten für beschwingte Abende. Ebenso fixer Bestandteil eines ÖHV-Kongresses: Tourismusschüler. Wie auch schon im Vorjahr in Wien werden sie gemeinsam mit W24 TV Videos zum Kongress-Thema „RethinkTourism“ produzieren, die anschließend vorgestellt werden. Unterstützt wird die Aktion diesmal exklusiv von American Express.

Ein Foto von Hubert Koller finden Sie hier zum Download; © ÖHV/Lechner

Kontakt:
Oliver Schenk, MA
Public Affairs
T: +43 1 533 09 52 24
oliver.schenk@oehv.at
www.oehv.at



 

Ansprechpartner

Martin Stanits
Leitung Public Affairs & Unternehmenssprecher
+43 1 533 09 52 20
 
Oliver Schenk
Public Affairs
+43 1 533 09 52 24